Politik als Aufgabe


Politik als Aufgabe

9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 935


Engagement christlicher Frauen in der Weimarer Republik

Weimar ist das Stichwort für die große Anfrage an die Geschichte der Demokratie in unserem Jahrhundert. Am 12. November 1918 verkündete der Rat der Volksbeauftragten mit Gesetzeskraft, daß nunmehr „alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen" das Wahlrecht ausüben können. Für die Wahlen zur verfassungsgebenden Versammlung in Weimar schlossen sich die katholischen Frauen insbesondere dem Zentrum an. Sechs Frauen aus den großen katholischen Verbänden und Bewegungen arbeiteten aktiv an der Erstellung der Weimarer Verfassung mit. Dieses Buch gibt Zeugnis von dem Einsatz der katholischen Frauen in der Tagespolitik und der staatsbürgerlichen Weiterbildung der Frauen in den Verbänden. 1933 beendeten die Nationalsozialisten gewaltsam das politische Engagement der Frauen aller Parteien.

Weitere Produktinformationen

Herausgeber Anne Mohr / Elisabeth Prégardier
ISBN 978-3-89857-025-1
Ausstattung Englische Broschur / Fadenheftung
Umschlagentwurf / Layout Gerd Meussen
Seitenzahl 472

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis, Zeitgeschichte - Politik