Elisabeth Gnauck-Kühne (1850-1917)


Elisabeth Gnauck-Kühne (1850-1917)

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 336


Zur sozialen Lage der Frau um die Jahrhundertwende.

Unternehmerin und Ehefrau...
Studentin und Arbeiterin...
Künstlerin und Wissenschaftlerin...
Protestantin und Katholikin...

Elisabeth Gnauck-Kühne (1850-1917) entsprach in keiner Weise dem zeitgenössischen Bild der Frau. Sie bereicherte die zeitgenössische, alle Lebensbereiche umfassende Reformdiskussion um den "weiblichen Blick", wie sie den ideellen Grund einer religiös motivierten Frauenbewegung legte. Elisabeth Gnauck-Kühne machte sich aus Liebe zu Gott und den Menschen zur Anwältin alles Schwachen und Hilfsbedürftigen, erstrebte aus Erfahrung und Wissen Veränderung im Denken und Leben. Dieses Buch ermöglicht die Neuentdeckung Elisabeth Gnauck-Kühnes, damit ihr Beitrag christlicher Weltgestaltung sich durch uns weiterentwickelt.

(Band 8 der Reihe "Zeugen der Zeitgeschichte", herausgegeben von Anne Mohr und Elisabeth Prégardier)

Weitere Produktinformationen

Herausgeber Elisabeth Prégardier / Irmingard Böhm
ISBN 3-89857-074-9
Ausstattung Paperback
Umschlagentwurf / Layout Gerd Meussen
Seitenzahl 176

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis, Zeitgeschichte - Politik, Biographien