Ravensbrück – Versöhnung durch Erinnerung


Ravensbrück – Versöhnung durch Erinnerung


Der Titel ist leider vergriffen!

7,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 120 g

Ein Kreuzweg.

Zum Geleit

„Wir alle, ob schuldig oder nicht, ob alt oder jung,
müssen die Vergangenheit annehmen.
Wir alle sind von ihren Folgen betroffen
und für sie in Haftung genommen.

Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt,
wird blind für die Gegenwart.
Wer sich der Unmenschlichkeit nicht erinnern will,
der wird wieder anfällig für neue Ansteckungsgefahren.“


Bundepräsident Richard von Weizäcker am 8. Mai 1985 im Deutschen Bundestag zum 40. Jahrestag der Beendigung des Krieges in Europa und der national- sozialistischen Gewaltherrschaft.

„Das Vergessenwollen verlängert das Exil
und das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung.“

(Gedenkstätte Yad Vashem)

Weitere Produktinformationen

Herausgeber Anne Mohr / Gisela Multhaupt / Elisabeth Prégardier
ISBN 978-3-89857-081-7
Seitenzahl 95

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis, Zeitgeschichte - Politik, Religion - Theologie, Nationalsozialismus