Elf Frauen. Leben in Wahrheit: Margita Schwalbová


Elf Frauen. Leben in Wahrheit: Margita Schwalbová


Dieser Titel ist leider vergriffen!

Eine Ärztin berichtet aus Auschwitz-Birkenau 1942-1945.

„Die erste Auflage des Buches erschien im Jahre 1947 in der Slowakei. Ich verfaßte es gleich nach Beendigung des Krieges. Der Anlaß für mich, dieses Buch zu schreiben, war die Rede des englischen Verteidigers von Kramer im Bergen-Belsen-Prozeß. Er behauptete, dass Kramer (ehemaliger höchster Kommandant von Auschwitz) nicht anders hätte handeln können, weil im Lager nur die niedrigste Klasse von Menschen aus dem jüdischen Ghetto gewesen sei, die nicht gewußt hätten, was sie mit ihrem Leben anfangen sollten. Das Leben und Sterben der elf mir sehr nahe stehenden Frauen soll eine Antwort auf diese Ansicht sein. Ich weiß, daß ähnliche Schicksale in die Tausende gehen. Da ich aber nur die wirklichen Geschehnisse skizzieren und beschreiben wollte, mußte ich solche Menschen heraussuchen, die ich gut gekannt habe und die im Kreis meines Wirkens gelebt haben. Es sind Frauen verschiedener Nationalitäten und verschiedener sozialer Schichten.“ (Margita Schwalbová)

(Band 7 der Reihe "Zeugen der Zeitgeschichte, herausgegeben von Anne Mohr und Elisabeth Prégardier)

Weitere Produktinformationen

AutorIn Margita Schwalbová
Herausgeber Anne Mohr und Elisabeth Prégardier
ISBN 978-3-89857-084-8
Ausstattung Paperback
Umschlagentwurf / Layout Gerd Meussen
Seitenzahl 120

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis, Zeitgeschichte - Politik, Religion - Theologie, Biographien, Nationalsozialismus